Was bewirkt Cetrotide bei einer IVF?

Was bewirkt Cetrotide bei einer IVF?

Cetrotide ist eine Art von Arzneimittel, das verwendet wird, um einen vorzeitigen Eisprung zu verhindern, d. h. die frühzeitige Freisetzung von Eizellen aus dem Eierstock. Es wird Frauen verabreicht, die eine ovarielle Stimulation durchgehen. Dies kann als eine Fruchtbarkeitsbehandlung bezeichnet werden, bei der die Eierstöcke dazu angeregt werden, mehr Eizellen zu produzieren.

Wofür wird Cetrotide verwendet und wie leistet es Hilfe bei einer IVF?

Cetrotide enthält als Wirkstoff Cetrorelix. Diese Substanz blockiert exzellent die Wirkung des Luteinisierenden-Hormon-Releasing-Hormons (LHRH) im Körper. Cetrotide stoppt die LH-Produktion, indem es die Wirkung von LHRH hemmt.

Daher verhindert es einen vorzeitigen Eisprung, der zur Freisetzung unreifer Eizellen führen kann, die für Techniken wie die In-vitro-Fertilisation (IVF) nicht geeignet sind. Dank Cetrotide wird der frühe LH-Anstieg verhindert, der es den Eizellen ermöglicht, das für die Befruchtung notwendige Entwicklungsniveau zu erreichen.

Wie wird Cetrotide verwendet?

Cetrotide ist nur auf ärztliche Verschreibung erhältlich, und diese Art der Fruchtbarkeitsbehandlung sollte von einem erfahrenen und professionellen Arzt durchgeführt werden.

Das Arzneimittel Cetrotide 0,25 mg Pulver wird in einer Durchstechflasche geliefert, die eine Fertigspritze mit Verdünnungsmittel, eine Mischnadel und eine Injektionsnadel enthält. Es wird morgens oder abends in einer Dosis von 0,25 mg alle 24 Stunden unter die Haut (in den Bauch) gespritzt. (1)

Die Behandlung beginnt gewöhnlicherweise am 5. oder 6. Tag der ovariellen Stimulation. Während der ovariellen Stimulation wird sie bis zum Abend oder Morgen des Tages fortgesetzt, an dem die Ovulationsinduktion (Freisetzung der Eizellen) geplant ist.

Die erste Injektion sollte unter ärztlicher Aufsicht erfolgen, da das Risiko schwerer allergischer Reaktionen besteht. Darüber hinaus sollte der Patient für eine Notfallsituation in den ersten 30 Minuten nach der Injektion genau beobachtet werden. (2)

Solange die Patientin darüber informiert ist, was im Falle einer allergischen Reaktion zu tun ist, kann sie andere Injektionen selbst durchführen. Es sollte daran erinnert werden, dass das Medikament jeden Tag langsam in verschiedene Teile des Bauches injiziert werden sollte. Es muss im Kühlschrank aufbewahrt und richtig gemischt werden.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Die häufigsten Nebenwirkungen von Cetrotide, die 1-10 von 100 Patienten betreffen können, sind eine leichte bis mäßige Überstimulation der Eierstöcke und Reaktionen wie Rötung, Schwellung und Juckreiz an der Injektionsstelle. Plötzliche, schwere allergische Reaktionen können 1 bis 10 von 1000 Patienten betreffen. (3)

Die häufigsten möglichen Nebenwirkungen:

  • Unterleibschmerzen
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen – Sie können Tylenol (Acetaminophen) einnehmen
  • Vaginale Blutungen
  • Reaktion an der Injektionsstelle (Rötung und Juckreiz) (4)

Welche Vorsichtsmaßnahmen sollten getroffen werden, um die sichere und wirksame Anwendung von Cetrotide zu gewährleisten?

Für eine sichere und wirksame Anwendung von Cetrotide sollten die in der Packungsbeilage und in der Zusammenfassung der Produkteigenschaften für medizinisches Fachpersonal und Patienten aufgelisteten Richtlinien und Sicherheitsvorkehrungen sorgfältig gelesen und berücksichtigt werden. Wie bei allen Medikamenten werden die Daten zur Anwendung von Cetrotide durchgehend überwacht und es werden geeignete Maßnahmen zum Schutz der Patienten ergriffen.

Quellen:

  1. https://www.ema.europa.eu/en/documents/overview/cetrotide-epar-medicine-overview_en.pdf
  2. https://www.massgeneral.org/assets/mgh/pdf/obgyn/fertility/handbooks/mass-general-fertility-center-in-vitro-fertilization-basics.pdf
  3. https://www.ema.europa.eu/en/documents/overview/cetrotide-epar-medicine-overview_en.pdf
  4. https://www.ema.europa.eu/en/documents/overview/cetrotide-epar-medicine-overview_en.pdf
  5. https://www.massgeneral.org/assets/mgh/pdf/obgyn/fertility/handbooks/mass-general-fertility-center-in-vitro-fertilization-basics.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2nd Opinion
Phone
WhatsApp
WhatsApp
Phone
2nd Opinion