Verbessert Sport den IVF-Erfolg?

Verbessert Sport den IVF-Erfolg?

Bereits von jung an ist die Bedeutung von Fitness und Bewegung in unseren Köpfen tief verankert. Für viele Frauen ist tägliche körperliche Bewegung ein Lebensstil und eine positive Art und Weise, um Stress abzubauen und somit Körper und Geist in Form zu halten.

Wenn Sie sich einer IVF-Behandlung in Istanbul unterziehen, könnten Sie viele Fragen dazu haben, ob Sie während Ihres Zyklus mit Sport beginnen oder fortfahren sollten. Wir werden Ihre Fragen mit den genauesten Informationen zu diesem Thema beantworten.

Können Sie während des IVF-Zyklus Sport treiben und Verbessert Sport den IVF-Erfolg?

Ja, Sie können Sport treiben, aber Sie sollten es möglichst locker angehen oder in Maßen halten. Während Bewegung eine großartige Möglichkeit ist um Gewicht zu verlieren, die Muskel- und Knochendichte zu erhöhen, den Schlaf zu verbessern und Stress abzubauen (einige Forschungsergebnisse weisen auf verbesserte Schwangerschaftsraten für Paare hin, die sich einer Fruchtbarkeitsbehandlung unterziehen), ist die Mitte Ihres IVF-Zyklus definitiv nicht die beste Zeit dafür eine neue oder äußerst intensive Übungsreihe zu beginnen. (1)

Wie kann Sport den IVF-Zyklus beeinflussen?

Während des größten Teils des Zyklus müssen körperliche Aktivitäten eingeschränkt werden, und ab einem bestimmten Zeitpunkt müssen sie komplett vermieden werden.

Frauen verwenden während der ersten 10 Tage eines standardmäßigen zweiwöchigen IVF-Zyklus, Medikamente zur Stimulation der Eierstöcke. Ihre Eierstöcke vergrößern sich während dieser Zeit aufgrund der Entwicklung von Follikeln (Eibläschen). Viele Patientinnen berichten von körperlichen Symptomen als Folge dieses Phänomens, insbesondere am Ende der zehntägigen Behandlungsdauer, wenn sie beginnen, eines schweres Gefühl im Becken zu empfinden.

Sobald die Follikel ausreichend gewachsen sind, verabreicht sich die Frau eine hCG-Injektion, um die Eizellen aus ihren Follikeln freizusetzen, und die Eizellenentnahme (ein kurzer operativer Eingriff) wird für etwa 36 Stunden später geplant.

Nach diesem Eingriff muss die Patientin 2 bis 6 Wochen warten, während ihr Körper sich erholen kann, bevor sie mit dem Transfer der eingefrorenen Embryonen (FET) beginnen kann. Es gibt zwei Methoden, um den Transferzyklus mit gefrorenen Embryonen durchzuführen; künstlich und natürlich.

Sport kann einen Einfluss auf den äußerst heiklen und kraftvollen IVF-Prozess haben, der davon abhängt, dass alles zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Körperliche Betätigung verändert Ihre Herzfrequenz, Ihre Durchblutung und die Positionierung Ihrer Organe und anderer Körperteile in Ihrem physischen Rahmen. Daher wird während Ihres gesamten IVF-Zyklus von starker körperlichen Beanspruchung nachdrücklich abgeraten. (2)

Welche Alternativen gibt es zum Sport?

Wir sind uns der Vorteile bewusst, die Bewegung für die psychische Gesundheit haben kann, insbesondere bei einer Fruchtbarkeitsbehandlung. Es könnte an der Zeit sein, andere Strategien zur Stressbewältigung außer Sport in Betracht zu ziehen. Versuchen Sie sich an einer neuen Aktivität wie Malerei oder Töpferei, Yoga oder Meditation.

Die Aufrechterhaltung einer guten Gesundheit durch regelmäßige Bewegung und andere stressabbauende Aktivitäten hilft Ihnen, sich auf das langfristige Ziel zu konzentrieren, Ihr Baby nach Hause zu bringen, und lässt die Zeit zweifellos schneller vergehen. (3)

Gehen ist äußerst nützlich, auch wenn es meist als selbstverständlich betrachtet wird. Berücksichtigen Sie die Tatsache, dass Sie dies nahezu überall und jederzeit, mit sehr geringer Gefahr und großem kardiovaskulärem Nutzen, tun können. Schwimmen hat auch einen therapeutischen Wert, verbrennt viele Kalorien und schont die Gelenke. Eine weitere beliebte Betätigung ist Yoga, aber Sie sollten darauf achten, Positionen zu vermeiden, bei denen Sie Ihren Körper beugen müssen. (4)

Was sagt die Forschung über Sport bei der IVF?

Laut einer im Fachjournal Obstetrics & Gynecology veröffentlichten Studie war die Wahrscheinlichkeit einer Lebendgeburt bei Frauen, die ein bis neun Jahre lang vier Stunden oder mehr pro Woche Sport trieben, um 40% geringer und die Wahrscheinlichkeit eines Implantationsversagens doppelt so hoch. Wenn Sie sich generell jeden zweiten Tag 30 bis 60 Minuten lang körperlich betätigen, ist es wichtig, auch während des Fortpflanzungsprozesses eine gute Gesundheit und eine stressfreie Umgebung aufrechtzuerhalten. (5)

Quelle:

1-https://rmanetwork.com/blog/ivf-and-exercise-everything-you-need-to-know/

2-https://rmanetwork.com/blog/ivf-and-exercise-everything-you-need-to-know/

3-https://rmanetwork.com/blog/how-much-is-too-much-exercise-during-ivf/

4-https://rmanetwork.com/blog/ivf-and-exercise-everything-you-need-to-know/

5-https://rmanetwork.com/blog/how-much-is-too-much-exercise-during-ivf/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert